"STARK  ich bin ein Löwe"

Resilienz- und Selbstbehauptungstraining

für Grundschulen 

nach dem Konzept von "Stark auch ohne Muckis"

Das Training "STARK - Ich bin ein Löwe" richtet sich an Kinder in der Grundschule. Die Kinder trainieren, wie sie mit typischen Streitsituationen (beleidigen, ärgern, etwas wegnehmen) auf dem Schulhof gewaltfrei umgehen können. Sie lernen, dass es unterschiedliche Meinungen gibt, die man respektieren sollte. Dadurch werden sie weniger angreifbar für Beleidigungen oder gar Mobbing. Die Anzahl der Konflikte verringert sich, und sollte es trotzdem zu einer Konfliktsituation kommen, reagieren die Kinder gelassen und lösungsorientiert. Sie lernen darüber hinaus Streitsituationen zunächst einmal alleine zu regeln und gleichzeitig, wann es wichtig ist, sich Hilfe bei Erwachsenen zu holen.

 
Der Fokus in diesen Trainings liegt auf Selbstbehauptung und Resilienz - also auf gewaltfreier Reaktion auf Konflikte - "STARK auch ohne Muckis"!

Die Kursinhalte:

  • Regeln - Warum sind sie wichtig?
  • Werden alle Kinder geärgert?
  • Strategien: Beleidigung
  • Strategien: Wegnehmen
  • Strategien: Gewaltandrohung - Hilfe holen, aber richtig!
  • Gefühlskompass
  • Gefahren richtig einschätzen - Höre auf dein Gefühl!
  • Kommunikation
  • Das Tiermodell
  • (Cyber)Mobbing (bei Bedarf)


Die Kursinhalte können individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt werden.

Dauer:

  • 6 x 45 Minuten oder
  • 1 Tag (9 Uhr - 15 Uhr)

Kosten:

  • 6 x 45 Minuten: € 550,- zzgl. € 50,- Fahrtkosten
  • 1 Tag (9 Uhr - 15 Uhr): € 590,-

Teilnehmer:

  • Klassen 1 - 4 Grundschule
  • Offene Gruppen (Anmeldung für jeden möglich)

 



Das lernen die Kinder:

  • Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit
    Die Kinder werden selbstbewusster und selbstsicherer in ihrer Kommunikation und ihrem Auftreten. Sie können mit schwierigen Situationen besser umgehen.
  • Herausforderungen meistern
    Die Kinder lernen, dass Herausforderungen zum Leben dazugehören. Sie erfahren wie es sich anfühlt, trotz anfänglicher Schwierigkeiten und notwendiger Anstrengungen über sich hinausgewachsen zu sein und die Herausforderung gemeistert zu haben.
  • Respektvollen und wertschätzenden Umgang
    Die Kinder lernen, respektvoller und wertschätzender miteinander umzugehen. Dies führt zu einer Reduzierung der Streitereien und somit zu einer entspannten Atmosphäre in der Kita und zu Hause.
  • Klarheit für eine gesunde Zukunft
    Klares Wahrnehmen der eigenen Grenzen führt zur besseren Selbsteinschätzung. Die Kinder erkennen besser, was ihnen gut tut und was gesund für sie ist. Sie nehmen dadurch instinktiv Abstand von schädlichen und ungesunden Dingen. Auch dies kann zu einer Reduzierung von Konflikten führen.




Das haben die Lehrkräfte und die Schule davon:

  • Entlastung
    Das Training wirkt sich positiv auf die Gemeinschaft und den Umgang der Kinder miteinander aus. Das führt zu entspannteren Spiel- und Lernsituationen sowie zu einer Entlastung der Fach- und Lehrkräfte.
  • Öffentlichkeitsarbeit
    Die Schule kann das Training in der Presse platzieren und damit zeigen, dass die sie sich auch mit schwierigen Themen beschäftigt und handelt. Sie hebt sich damit positiv von anderen Einrichtungen ab.