Gegen Mobbing - Für Selbstbewusstsein

Systemisches Persönlichkeits-Coaching 

für Kinder und Jugendliche (ab 8 Jahren)

Coaching für Kinder und Jugendliche 

Kinder sind die Zukunft - das vergessen viele, besonders in der jetzigen Zeit mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, mit der Klimakrise, mit der Zukunftsangst und Krieg in der Welt ... die Politik, das Schulministerium, die Kitas, die Schulen .... auch Sie als Eltern sind oft in ihrem eigenen System (Familie und Beruf) gefangen und merken erst zu spät, dass die Kinder in eine falsche Richtung "abdriften", depressiv werden, gemobbt werden... oder auch aggressiv und nicht mehr zu erreichen sind. Social Media sind für uns Eltern oft bei den Kindern nicht einsehbar - richten aber unter Umständen großen Schaden an, wenn ihr Kind nicht stark und selbstbewusst agiert.

Was bedeutet das für Sie und Ihre Kinder? Wie kann ein Coaching Ihnen und Ihrem Kind helfen?

Die größten Themen in der Kindheit - ob Kind oder Teenager - sind (Cyber)Mobbing und (dadurch) mangelndes Selbstbewusstsein, Ängste, Unsicherheit ... im schlimmsten Fall Isolation, Einsamkeit.

Viele Eltern sind mit der Situation überfordert und müssen verzweifelt zusehen, wie ihr Kind in der Schule schlechter wird, mit kaputten Dingen aus der Schule kommt, keine Freunde findet, immer wieder gemobbt wird - oft traurig ist, weint... oder aggressiv wird.

Ich habe selber als Kind erfahren, wie schlimm Mobbing ist und habe lange gebraucht, um aus dieser Situation herauszukommen. Auch im Beruf habe ich Mobbing erfahren, und man stellt sich die Frage, warum machen die Mobber das? Was habe ich/mein Kind getan, um so behandelt zu werden?

Ich kann Ihnen sagen: Gar nichts, Sie oder Ihr Kind sind völlig in Ordnung.

Mobbing ist ein Spiel, das der Mobber führt. Solange der Gemobbte nicht in der Lage ist, den Situationen und den Wörtern, die gesagt werden, die Bedeutung zu entziehen, wird dieses Spiel weitergeführt, ob in Präsenz oder (anonym) über Social Media. Das wahre Opfer ist eigentlich der Mobber selber, denn er benötigt dieses Spiel, um sich selber gut zu fühlen. Er sieht, dass es jemandem schlechter geht als ihm, das ist sein Ziel. Gerade wenn dieser Jemand vermeintlich interessanter, intelligenter, reicher, gut aussehender u.v.m. ist. Gerade dann versucht der Mobber, das Bestmögliche für sich selbst "rauszuholen" - um sich in der Gruppe (Schule, Sport o.ä.) besser darstellen zu können.

ABER
Beleidigungen und Mobbing können nur funktionieren, wenn der Gemobbte selber den Worten Sinn gibt, die Worte auf sich bezieht und sich darauf einlässt (sich rechtfertigt, versucht, den Grund für das Mobbing zu erfahren o.ä.)

Also... vielleicht sagen Sie Ihrem Kind: "Nimm das nicht ernst", "Hör gar nicht hin", "Ignorier das doch einfach"...
Und Ihr Kind ... verzweifelt völlig. Denn Ihr Kind kann nicht einfach tun, was Sie sagen. Es ist ein Kind und wenn Sie sagen "Ignorier das doch", heisst das, ihr Kind fühlt sich nicht ernst genommen. Es kann das gar nicht ignorieren. Wie denn auch? Es fühlt sich unsicher, wird laufend attackiert o.ä.

Das "Wie denn" muss trainiert werden. Ihr Kind braucht die Stärke, das Selbstbewusstsein, die innere Einstellung, das Vertrauen in sich selbst, um sicher zu sein: Das Mobben hat nichts mit mir zu tun!
Es braucht innere Stärke und Skills, um eine Technik zu entwickeln, die es sicher macht, dass es alles schaffen kann! Und dass es so richtig ist, wie es ist!! Es muss sich nicht verbiegen, es darf authentisch bleiben!!

Sie als Eltern sind nicht dafür da, Ihr Kind raus aus dem Mobbing zu holen, sondern ihm den sicheren Hafen zu bieten und Ihrem Kind das richtige Umfeld zur Verfügung zu stellen, den richtigen Menschen, Trainer, Coach ... um die richtige Strategie für Ihr Kind zu finden und zu trainieren. Ein Coach, der das Potential in Ihrem Kind findet und ihm hilft, es auszuleben und dann mit Ihrer Hilfe als Eltern weiter zu trainieren und zu festigen. Dann hat der Mobber keine Chance mehr.

Hier kommt das systemische Coaching ins Spiel. Ein systemischer Coach arbeitet unter Berücksichtigung der verschiedenen Systeme, in denen sich Ihr Kind befindet. Familie, Schule, Sportverein - alles Systeme, in denen unterschiedlich kommuniziert wird. Die Kommunikation kann in einem System nur von innen verändert werden. D.h. Sie können Ihr Kind innerhalb der Familie stärken, aber in der Schule, in den Beziehungen, Freundschaften muss es sich selbst ausdrücken und behaupten.

Als Coach habe ich eine andere Sicht auf die Systeme. Ich kann Ihrem Kind andere Wege zeigen, ihm helfen, Perspektiven zu verändern, Stärken zu finden und wahrzunehmen sowie Selbstbewusstsein und Resilienz zu fördern. Auch mit EMDR kann ich Ihr Kind gut unterstützen und belastende Ereignisse bearbeiten.

ABER NUR WENN IHR KIND/TEENAGER DAS SELBER MÖCHTE UND BEREIT IST, AN DER SITUATION ZU ARBEITEN UND ETWAS ZU VERÄNDERN.

Das ist die Grundvoraussetzung.

Sie können Ihrem Kind/Teenager den Vorschlag machen, ein Coaching auszuprobieren. Lassen Sie Ihr Kind die Entscheidung treffen und melden Sie sich gern zusammen für ein kostenloses Erstgespräch an. Zeigen Sie Ihrem Kind/Ihrem Teenager, dass es die Möglichkeit gibt, alles zu verändern und dem Mobbing, der Trauer, dem Alleinsein ... ein für alle Mal ein Ende zu setzen.